Aktuelles

Pfingstregatta 2018

Christian Stock holt die Pfanne

Von

 

Colette Gruska und Vorschotmann Axel Gruska auf dem Arendsee. Foto: Thomas Wartmann

Colette Gruska und Vorschotmann Axel Gruska auf dem Arendsee. Foto: Thomas Wartmann

Arendsee l Auf dem Arendsse haben die H-Jollen-Crews ihre traditionelle Pfingstregatta ausgetragen. Den Sieg trug 2018 der Arendseer Christian Stock mit seinem Vorschotmann Sven Friedrich aus Hamburg davon.

Fünf Wettfahrten

Nach einem harten Tag am Sonntag auf dem Wasser waren die beiden Sieger sichtlich stolz auf ihren Erfolg. In fünf aufreibenden Wettfahrten hatten sie am Ende einen recht ordentlichen Dreipunkte-Vorsprung gegen Hans-Jörg Wohl aus Berlin herausgefahren.

Die Regatta begann für die Sieger alles andere als optimal. Am Sonnabend sollten alle Crews um 10 Uhr auf dem Wasser sein. Wettfahrtleiter Florian Stock hatte mit acht Rennen ein strammes Programm geplant.

Flaute wie so oft an Pfingsten

Doch es kam so, wie es so oft auf dem Arendsee an Pfingsten war. Ein Flautentag ist meist immer dabei und am Sonnabend kam nach einem trüben Vormittag die Sonne heraus – frühsommerliches Feeling auf dem Gelände und rund um den See, aber von Wind keine Spur. Das wurmte nicht nur den Wettfahrtleiter, der die Crews zwar auf das Wasser rief, sie aber unverrichteter Dinge wieder in den Hafen schickte.

Zum Glück hatten die Seglerfrauen im Hafen für Kuchen und Schnitzel mit Spargel gesorgt. Das entschädigte den einen oder anderen.

Strammer Wind aus Ost

Pünktlich zum Sonnenaufgang m Sonntag hatte sich das Wetter geändert. Die Sonne strahlte und der Wind stand stramm aus Ost. Florian Stock hatte zu 10 Uhr zum Start gebeten und auf die Minute ging es los. Die beiden späteren Sieger waren in diesem Rennen weit von ihrer Bestform entfernt und landeten auf dem neunten Rang. Das hatten sie sich anders vorgestellt.

Das Rennen gewann eine andere Arendseer Crew. Carlo Schütte mit Vorschotmann Andreas Dobrindt setzten ein Achtungszeichen. Im zweiten Rennen, das auch auf einem klassischen Dreieckskurs ausgetragen wurde, machten es Stock/Friedrich besser. Sie lieferten sich lange ein hartes Rennen mit dem Plöner Bootsbauer Thomas Bergner. Der gewann und lag nach seinem zweiten Platz im ersten Rennen jetzt vorn. Nachdem zwei Rennen im Kasten waren, kam es zu einer Neuerung bei der Pfingstregatta.

Erstmals kurze Rennen bei der Pfingstregatta

Erstmals wich ein Wettfahrtleiter vom Dreieckskurs ab und ließ up and down fahren. Die Crews müssen nach dem Start gegen den Wind kreuzen, umkehren und mit Rückenwind in das Ziel fahren. Das geht schnell, bringt viele Rennen und verzeiht aber auch kaum Fehler.

In diesen beiden Rennen fuhren Stock/Friedrich einmal auf 1 und einmal auf 3. Da jetzt vier Rennen auf der Liste standen, griff auch die Regel mit dem einem Streichresultat und ihr neunter Platz aus dem ersten Rennen fiel aus der Wertung. Thomas Bergner lag in der Gesamtwertung vorn, Stock/Friedrich knapp dahinter. Die Entscheidung fiel im fünften Rennen, das wieder über den Dreieckskurs ausgetragen wurde.

Hier sorgte nach der Startkreuz erst einmal Routinier Gerd Stock auf seiner alten BDS-H-Jolle für Szenenapplaus, als er die Startkreuz gewann. Wenig später verspekulierte sich Thomas Bergner bei drehendem Wind auf der Kreuz und wurde Neunter. Stock/Friedrich fuhren auf Rang zwei. Das reichte. Die Deutschen Meister von 2016 verbuchten einen guten Start in das Jahr und sind für die Arendseer die große Titelhoffnung, da Florian Stock in diesem Jahr verletzungsbedingt passen muss.

 

 

01.05.18* Schlosscup in Plön

Letztes Wochenende fand der Schlosscup in Plön statt und mit am Start waren 3 H-Jollen vom ARV.

Gewonnen hat Hans-Jörg Wohl/Lars Kublun vor dem ersten ARV Schiff Christian Stock/Sven Friedrich gefolgt von Ole Paulsen/ Oliver Wendt.  Das Familienteam Stefan und Heiko Seifert landeten auf Platz 6  und das neu formierte Team Carlo Schütte und Stefan Vormbaum auf Platz 10.

 

Ergebnisliste Schlosscup 2018

22.03.18* Die Regatta-Seite für die neue Saison 2018 ist online und für die ersten Regatten kann jetzt auch gemeldet werden!
Alle weiteren Informationen findet ihr hier:

 

Termine 2018

 

 

08.03.18*   Einladung zur Jahreshauptversammlung am 07.04.2018 um 16:30Uhr

vorab wird es um 13 Uhr einen Arbeitseinsatz geben. Es wird um zahlreiche Teilnahme gebeten !

 

Liebes Vereinsmitglied,

 

 

 

hiermit laden wir Dich herzlich zur Jahreshauptversammlung

 

des ARV am 07.04.2018 um 16.30 Uhr im ARV Vereinsheim ein.

 

 

 

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

 

 TOP 1: Eröffnung, Feststellung der Beschlussfähigkeit

 TOP 2: Genehmigung der Tagesordnung

 

 TOP 3: Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung

 

 TOP 4: Berichte des Vorstandes

 

 TOP 5: Bericht der Kassenprüfer

 

 TOP 6: Entlastung des Vorstandes

 

 TOP 7: Wahl eines neuen Kassenprüfers

 

 TOP 8: Vorstellung und Genehmigung des neuen Haushaltsplanes 2018

 

 TOP 9: Vorschau des Vorstandes auf die Saison 2018

 

 TOP 10: Anträge, Sonstiges, Diskussion

 

 

Wir freuen uns auf Dein Kommen.

14.02.18* Die Termine 2018 sind da !!!

 

 

23.10.17* Aktuelles  und die Meisterschaft der Meister

Nachdem es nach der German Open der 20er Jollenkreuzer sehr ruhig auf unserer Homepage geworden ist, möchte ich euch noch von den  Regatten der letzten Wochen berichten.

Vom 30.09.-01.10. fand auf der Goitsche bei Bitterfeld der MiddleEastCup  mit Landesmeisterschaft der H-Jollen statt. Es sind dort 10 H-Jollen gestartet, wovon 4 vom Arendsee´r Regattaverein waren.

 

 

Und der ARV stellt mit Florian Stock und Tobias Barthel auch den diesjährigen Landesmeister gefolgt von Vereinskamerad und Bruder Christian Stock. 

Stefan und Heiko Seifert reihte sich auf Platz sieben ein und Tankred Roth wurde mit Alina10.                 Ergebnisliste Middle East Cup

 

Eine Woche  darauf, stand in Berlin mit dem Kehraus die traditionelle letzte Regatta der H-Jollensaison auf dem Plan. Leider wurde diese Regatta in diesem Jahr sehr schwach besucht.

Trotzdem fanden auch hier vier H-Jollen vom ARV den Weg nach Berlin.  Bestplatziertes Schiff war Christian Stock mit Alina Lebang die sich auf Platz 3 den Lokalmatadoren Hans-Jörg Wohl und Lars Kublun sowie Kathrin und Jens Priewe geschlagen geben mussten.  Ergebnisliste Kehraus

 

Und zu guter Letzt, wurde noch zur Meisterschaft der Meister in Hamburg geladen und da diese Veranstaltung im letzten Jahr ausgefallen ist und die Meister des letzten Jahres dabei sein sollten, war der ARV mit Florian und Christian Stock gleich zweimal vertreten.

Gesegelt wurde in Umpired Fleetraces auf J-70 im Bundesligaformat. Dadurch war sichergestellt dass auch alle Manschaften am Sonntag noch dabei sind. Florian Stock und seine Crew kam nach einen 4. Platz im ersten Flight richtig in Schwung und segelte danach die Platzierungen 2/1/2 und lag damit Samstagabend aussichtsreich auf Platz 7.

Christian Stock mit seinenm Team wurden allerdings nicht so richtig mit den J-70 und dem Genacker warm und ersegelte die Platzierungen 5/4/6/5.

Nach einer anständigen Seglerparty am Samstagabend ging es für die Manschaften am Sonntag wieder zeitig auf´s Wasser. Hier ein Auszug von den Beteiligten:

"Der Letze Tag lief bei etwas mehr Wind nicht ganz so ideal, im ersten Rennen haben Florian Stock mit Lars Hückstädt und Jannes Wiedemann an 3. Position ein Windloch gefunden - wie sich raus stellte fehlte der Schluck Sherry vor dem Start - und wurden 6. Im letzten Rennen der Serie schlug noch ein 4. Platz zu Buche, nach gutem Start konnte das Team an der Luvtonne nicht als 1. unterwenden und musste einen Strafkreis drehen.

Christian Stock mit Alina Lebang und Sven Friedrich mussten sich etwas mit dem ungewohnten Gennaker bemühen."

Und so landete Florian Stock im Gesamtegebnis auf Platz 12 und Bruder Christian auf Platz 34.

 

Hier nochmal ein ausführlicher Bericht der Meisterschaft der Meister vom HSC

26.08.17 Und auch der MDR war dabei !

http://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/a/video-133414.html 

und

 

http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/sendung754432_ipgctx-false_zc-ba8902b5_zs-73445a6d.html

 

Ab Minute 17. wird über die German Open auf dem Arendsee berichtet.

26.08.17* "Favoritenkreuzer lässt nichts anbrennen" auf Volkstimme.de

Florian Stock und Tobias Barthel sind die neuen Deutschen Meister 2017 der H-Jollen!!!

Gestern ging auf dem Berliner Wannsee die deutsche Meisterschaft der H-Jollen zu Ende. Mit 4 Ersten Plätzen und 4 Zweiten, konnte die Mannschaft Stock/Barthel die Meisterschaft für sich entscheiden. Auch die Arendseer Mannschaft  und Vorjahressieger Christian Stock mit Vorschoter Sven Friedrich sind stark gesegelt und konnten auch den Vizemeister in die Seestadt holen. Dritter wurde die Berliner Mannschaft Jörg Wohl und Lars Kublun.

 

Platz 11 Claudine Koellmann/Ralf Luckas

Platz 12 Stefan und Heiko Seifert

Platz 14 Kurt von Wolff/Stefan Vormbaum

Platz 15 Colette und Axel Gruska

Platz 17 Tankred und Jakob Roth

 

Endergebnisse

 

30.07.17* Gesamtdeutsche Jugendmeisterschaft/Travemünder Woche

Die Endergebnisse der Gesamtdeutschen Jugendmeisterschaft sind da.

Leonard Stock segelte bei den Laser Radial auf Platz 27. Bei den Laser  4.7 landete Lucca Helfrich auf den 44.Platz und Tristan Richter auf dem 59. Jan-Malte Stock konnte die Deutsche Meisterschaft der Optimisten auf dem 102. Rang beenden. 

 

Und auch in Arendsee wurde am Wochenende gesegelt. Beim blauen Band vom SCA konnten Carlo Schütte und Stefan Vormbaum beide vom ARV den Sieg für sich verbuchen.

28.07.17* Gesamtdeutsche Jugendmeisterschaft/Travemünder Woche

Die Qualifikationsrunden sind durch und Leonard Stock hat es mit einen 2.Platz gestern im 6.Rennen ins Gold Fleet der Laser Radial geschafft. Aktuell befindet er sich auf Platz 27. 

Bei den Laser 4.7 befindet sich nach 10 Rennen Lucca Helfrich auf Platz40 und Tristan Richter auf Platz 58.

Jan-Malte Stock liegt bei den Optimisten auf Platz 108 von über 200 Optimisten. Morgen ist bei allen Klassen der Finaltag.

Es geht also um die Wurst und kann unter http://www.travemuender-woche.com verfolgt werden.

26.07.17* Gesamtdeutsche Jugendmeisterschaft/Travemünder Woche

Aktuell befinden sich Florian Stock als Trainer mit ein paar kids in Travemünde wo am Montag die Deutsche Meisterschaft aller Jugendbootklassen gestartet ist. Gestern musste auf Grund des zu starken Windes ein Ruhetag eingelegt werden, doch heute ging es weiter.

Am Montag sind die Optimisten in die Wettkämpfe gestartet, wo aktuell Jan-Malte Stock auf einem 72.Platz liegt.

Heute konnten dann auch die Laser 4.7 und Laser Radial in die Wettbewerbe gehen.

Bei den 4.7 liegt Lucca Helfrich aktuell auf Platz 39 und Tristan Richter auf Platz 47 und bei den Radial liegt Leonard Stock auf Platz 54.

Es ist also bei allen noch Luft nach oben und wir drücken die Daumen!!!

 

Verfolgt werden kann das ganze auch via Live-Stream oder Tracking auf

http://www.travemuender-woche.com/

14.07.17* Florian Stock und Tobias Barthel gewinnen das 70. Blaue Band vom langen See vom WSV 1921 mit über vierzig H-Jollen am Start. Auch der zweite Platz geht mit Christian Stock und Sven Friedrich an den Arendsee'r Regattaverein.                  Ergebnisliste Blaues Band 2017

03.07.17* Christian Stock und Sven Friedrich gewinnen auf dem Steinhuder Meer.

Mit einem 2. Platz als Streicher gleich in der ersten Wettfahrt  und danach nur noch erste konnte der aktuelle Deutsche Meister Christian und Sven am Wochenende souverän das Samowar für sich entscheiden.

Gefolgt von den Hamburgern Ole Paulsen und Oliver Wendt auf Platz zwei.

Der dritte Platz geht nach Bad Zwischenahn an Rainer Berg und Axel Oetken.  Ergebnisliste Samowar

26.06.17* Die Gewinner der Baumkuchenregatta 2017 stehen fest

Florian Stock mit Vorschoter Tobias Barthel sichern sich mit einem Sieg im letzten Rennen doch noch den Gewinn der Baumkuchenregatta 2017. Nachdem Bruder Christian Stock mit Vorschoter Sven Friedrich aus Hamburg am Samstag alle drei Rennen souverän für sich entscheiden konnten und Florian mit einem Patzer (Platz 9) im ersten Rennen  am Abend nur auf Platz 4 stand, rechnete wohl Keiner mehr damit dass sich am Sonntag das Blatt doch noch wendet.

Aber eine Regenfront am Sonntag mit unsteten und danach nachlassenden Wind sorgte dafür das Christian Stock mit einem achten und vierten Platz  in den letzten beiden Rennen die Florian gewann, doch noch um einen Punkt das Siegertreppchen verfehlte.

Auf den dritten Platz landete Hans-Jörg Wohl mit Vorschoter Lars Kublun aus Berlin gefolgt von Lars Hückstedt mit Sebastian Milinski.

5. H-2070  Schütte/Dobrindt

6. H-2036  Bäcker/Lebang

7. H-2006  Wendt/Zipper

8. H-2012  Wurl/John

9. H-2083  von Wolff/Vormbaum

 

22.06.17*Am kommenden Wochenende findet im ARV die Baumkuchenregatta statt. Leider haben aktuell mit Hans Jörg Wohl mit Vorschoter Lars Kublun aus Berlin und Ekkehard Wurl mit Thomas Maik John nur 2 auswärtige H-Jollen gemeldet, so dass am Samstag um 13 Uhr vermutlich nur 11 Schiffe an den Start gehen.  Wer aber noch kurzfristig nach Arendsee kommen will, kann dies gerne tun da vor Ort noch nachgemeldet werden kann.

 

Baumkuchenregatta 2017 via RaceOffice

 

Regen und Wind reichlich für alle

Die Arendseer Serienmeister Florian Stock und Tobias Barthel haben ihren Vorjahreserfolg bei der Pfingstregatta wiederholt.

Von
Arendsee l Die diesjährige Pfingstregatta hatte es wieder in sich. Gab es in den vergangenen Jahren oft Flautenrennen, so werden 2016 und 2017 als Jahre in die Arendseer Annalen eingehen, die für ordentlich Wind stehen.

Bei den beiden Wettfahrten am Sonnabend (3. Juni 2017) waren die Bedingungen noch sommerlich mit angenehmen Temperaturen und für Pfingsten gewohntem Schwachwind. Damit kamen die heimischen Florian und Christian Stock am besten zurecht. Der leicht drehende Ostwind sorgte für einige Überraschungen im Starterfeld. Linke oder rechte Seite, war die Frage. Christian Stock gewann das erste Rennen, Bruder Florian das zweite.

Der Hamburger Peter Rehren hatte Pech, er schlug sich den Kopf auf und musste im Krankenhaus genäht werden.

Auf eine dritte Wettfahrt verzichtete Wettfahrtleiterin Astrid Salzmann, weil die Bedingungen zu unstetig waren.

Das war die sprichwörtliche Ruhe vor dem Sturm. Über Nacht drehte der Wind von Ost auf Nordwest und baute sich über den Vormittag zu einem kleinen Sturm auf, der in Böen auch mal Windstärke sechs erreichte. Dazu zog ein Regengebiet über das Revier, das mehrere Stunden teilweise starken Regen brachte. Mitten in diese Phase hinein gingen die Crews auf die dritte Wettfahrt.

Einige kenterten

 

Salzmann hatte die Bahn verkürzt und die letzte Startmöglichkeit von 14 auf 15 Uhr verschoben. Vier Wettfahrten hatte sie auf dem Plan, und die wurden es dann auch. Bei Dauerregen und böigem Wind gewann Christian Stock Rennen drei, Nummer vier ging an den Hamburger Ole Paulsen. Florian Stock landete jeweils auf Rang zwei. Diese beiden Rennen verlangten den Crews alles ab. Einige kenterten. So auch Tobias Bartels aus Düsseldorf, dem bei voller Fahrt das Ruder brach und für den die Regatta damit beendet war.

Gegen Mittag ließ der Regen nach. Dafür wurde der Wind bockiger. Jetzt trennte sich die Spreu vom Weizen. Viele hatten während der beiden ersten Rennen zu viele Kräfte gelassen. Das sechste Rennen beendeten nur noch neun von einst 23 Booten.

Auf der fünften Wettfahrt holte sich erneut Christian Stock den Sieg. Die Hamburger Ole Paulsen und Oliver Wendt wurden Zweite, Florian Stock baute mit Rang vier sein Streich­ergebnis. Vor dem letzten Rennen lagen die Stock-Brüder mit je sieben Zählern gleichauf. Das sechste Rennen musste die Entscheidung bringen. Und da hatte einmal mehr Florian Stock die Nase vorn. Er segelte auf den ersten Rang. Christian Stock kam mit seinem Hamburger Vorschotmann Sven Friedrich hinter Ole Paulsen auf Rang drei.

Die restlichen Arendseer Crews schlugen sich ordentlich. Carlo Schütte wurde Siebenter, Seifert/Seifert Neunte und Andreas Bäcker mit Vorschotfrau Alina Lebang Zehnter.

01.06.17* Pfingstregatta der H-Jollen

Am kommenden Wochenende findet die erste Regatta in der laufenden Saison im ARV statt.

Aktuell sind 26 H-Jollen gemeldet und wir würden uns freuen, wenn noch der eine oder andere kurzfristig vorbeikommt. Wir wünschen allen auswärtigen Teilnehmern eine gute Anreise.

 

Auschreibung und Meldung zur Pfingstregatta im ARV

14.05.17* Zwischenahner Frühjahrsregatta der H-Jollen von Stock/Barthel gewonnen

Bei der diesjährigen Frühjahrsregatta mit einem stark besetzten H-Jollenfeld konnte sich das ARV Team Stock/Barthel knapp vor Paulsen/Wendt  und Bergner/Janssen durchsetzen. Der Wind war in Zwischenahn mit 3 Windstärken sehr beständig drehte jedoch örtlich sehr stark, wodurch sich sehr spannende Rennen mit vielen Positionswechseln ergaben.

Die weiteren ARV Teams kamen auf Platz 7.(Stock/Friedrich), Platz 11 (Schütte/Wendt),

Platz 13 (Franke/Gruska) und  Platz 15 (von Wolff/Vormbaum) ins Ziel.

 

11.05.17* Zwischenahner Frühjahrsregatta der H-Jollen

Nachdem der Saisonstart der H-Jollen in Plön dem kalten Wasser und stürmischen Wind leider zum Opfer gefallen ist, geht es nun in Bad Zwischenahn am kommenden Wochenende endlich los. Vom ARV gehen 6 H-Jollen mit an den Start.

Mit dabei ist der aktuelle Deutsche Meister Christian Stock mit Vorschoter Sven Friedrich sowie die Teams Stock/Barthel; Seifert/Seifert; Schütte/Wendt; Franke/Gruska und von Wolff/Vormbaum.

 

21.04.17* Saisonstart für die H-Jollen

Für die H-Jollen startet dieses Wochenende in Plön mit dem Schlosscup die Regattasaison 2017.

14 H-Jollen sind bisher gemeldet und erwarten ein Kühles und windreiches Wochenende. Mit dabei vom ARV sind die Mannschaften Stock/Friedrich, Stock/Barthel und Seifert/NN.

29.03.17* ARV Kollektion

Pünktlich zur neuen Segelsaison gibt es bei der Firma Sailshirt ab sofort unsere Kollektion. 
Einfach den Banner auf unserer Homepage klicken  und schon kommt ihr direkt auf die ARV Seite. Dort könnt ihr euch dann ein Kundenkonto anlegen und die Polos, Pullis etc. direkt zu euch nach Hause bestellen.
Sofern ihr die Standardfarbe  und keinen personalisierten Brandings gewählt habt, könnt ihr die Sachen auch umtauschen.
Ich hoffe dass euch die Sachen gefallen und ihr dort alle fleißig bestellt, so dass wir als Gemeinschaft bei den Regatten demnächst zu erkennen sind.

Unvergessen

 

Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der für uns da war, lebt nicht mehr.

Was uns bleibt, sind Dank und die Erinnerung an viele schöne Stunden.

 

Am 27.02.2017 ist unser Ehrenmitglied

Gerhard "Goofy" Schulze

im Alter von 70 Jahren verstorben.

 

Wir trauern um einen Wegbegleiter der ersten Stunden des ARV 08, der immer da war wenn er benötigt wurde.

 

 

 

26.02.17* Jahreshauptversammlung 2017

Die Jahreshauptversammlung des ARV findet am Samstag den 25. März 2017 ab 16:00 Uhr im Vereinsheim des ARV statt.  Die Einladung wurde jedem Mitglied per Email zugeschickt.

Vorab wird es ab 10:00 Uhr einen Arbeitseinsatz geben bei dem wir unser Grundstück für die Saison fertig machen werden. Um zahlreiche Teilnahme wird gebeten.

 

24.01.17* Ab sofort kann unter www.raceoffice.org/GO20er  und über unsere Eventseite für die Internationale German Open der 20er Jollenkreuzer gemeldet werden. Viel Spaß dabei!

 

29.11.16* Die Einladung zum Trainingswochenende der Jugendgruppe Sachsen-Anhalt ist eingetroffen.

 
Download
Einladung zum Trainingswochenende der Jugendgruppe 2017
Einladung Trainingswochenende 02 2016.do
Microsoft Word Dokument 19.6 KB

27.11.16* Hallo Mitglieder,

 
zum finalen Arbeitseinsatz in diesem Jahr möchte ich Euch herzlich einladen.
 
Beginn 03.12.16 ab 13:30 Uhr (damit alle Hochzeitsbesucher ausschlafen können)
 
Anschließend an den Einsatz folgt ein kleiner "Umtrunk" zum Jahresabschluss.
 
folgende Werkzeuge werden dringend benötigt:
 
- Harken
- Laubbläser
- KfZ- Anhänger um das Laub abzufahren
 
Mit der Bitte um zahlreiche Teilnahme!
 
Gruß Moses

24.10.16* Hallo liebe Mitglieder,

 
am Samstag den 05.11.16 ab 09:30 Uhr findet unser erster Herbstarbeitseinsatz statt.
 
Folgende Aufgaben stehen an:
 
- Demontage sanitäre Anlagen außen
- Laub harken, Grünzeug entfernen
- Boote ins Winterlager verbringen und vorab Winterlager aufräumen
- Parkplatz und Auffahrt (Regenrinne) reinigen
- Terasse reinigen, Terassenmöbel winterfest machen
 Bitte entsprechendes Werkzeug (Harken, Schippen, Laubbläser, Säcke, Schubkarre usw. mitbringen!)
 
Ich bitte um Rückmeldung wer kommt um besser planen zu können!
Bis dahin, beste Grüße
Moses

23.08.16* Stock/Barthel sind Berliner Meister 2016

 

18.08.16* Auch dieses Wochenende sind die H-Jollen vom ARV schon wieder unterwegs.

Die Mannschaften Florian Stock/Tobias Barthel, Stefan Seifert/Heiko Seifert sowie Andreas Roth/Jakob Roth treten bei der Berliner Meisterschaft auf dem Wannsee an.

 

18.08.16* Pressestimmen vor und nach der Meisterschaft

"Christian Stock holt den Titel" aus der Volksstimme vom 15.08.16

"Christian Stock beendet seinen Vizefluch" aus der Altmarkzeitung vom 16.08.16

"Gejagte erstmals wieder Jäger" aus der Volksstimme vom 10.08.16

"Auf dem Arendsee kennt sich Theo Leifeld aus" aus der Altmarkzeitung vom 08.08.16

Der ARV gratuliert seinem neuen Deutschen Meister der H-Jollenklasse Christian "Otto" Stock und Sven Friedrich!!!

Nach spannenden und windigen 9 Rennen konnte  Otto die beste Serie hinlegen und am Samstag seinen ersten Meistertitel feiern.

Bruder Florian Stock und Tobias Barthel konnten die letzen beiden Rennen nicht mehr zu Ende segeln und holten den 2.Platz in der Gesamtwertung.  Auch Carlo Schütte mit Vorschoter Andreas Dobrindt machten mit dem 4. Platz das tolle Gesamtergebnis für den ARV perfekt. 

Platz 13 Stefan und Heiko Seifert

Platz 14 Claudine Koellmann/Ralf Luckas

Platz 17 Kurt von Wolff/Stefan Vormbaum

Platz 20 Theo Seifert/Axel Gruska

Platz 23 Andreas und Jakob Roth

08.08.16* Deutsche Meisterschaften der H-Jollen auf dem Steinhuder Meer

Am kommenden Mittwoch startet für 8 H-Jollen vom ARV die Deutsche Meisterschaft in Steinhude. Der ARV kann mal wieder mit der größten Flotte auftrumpfen. Die beiden  heißesten Eisen im Feuer um den Meistertitel aus ARV-Sicht sind Florian Stock mit Tobias Barthel in der Vorschot sowie sein Bruder Christian Stock mit Sven Friedrich aus Hamburg. Auch Carlo Schütte mit Vorschoter Andreas Dobrindt zählt mit in den Kreis der Titelaspiranten.

Die weiteren Teams aus der Seestadt sind:

Theo Seifert/Axel Gruska ; Stefan Seifert/Heiko Seifert ; Claudine Koellmann/Ralf Luckas ; Kurt von Wolff/StefanVormbaum ; Andreas Roth/Jakob Roth

 

Homepage der Deutschen Meisterschaft der H-Jollen 2016

 

08.08.16* Weltmeisterschaft Laser 4.7 und Deutsche Meisterschaft Optimist für Stock Brüder

Nachdem Leonard Stock die letzten Wochen bei  diversen hochrangigen Regatten  unterwegs war. Stand letzte Woche das Saisonhighlight die Weltmeistersschaft in Kiel mit knapp 400 Schiffen auf den Plan. In diesem hochkarätigen Feld konnte Leonard einen guten 138. Platz ersegeln und beendete die Weltmeisterschaft als 7. Deutscher im Jungenfeld.

 

Ergebnis Laser 4.7 World Championships 2016

 

Sein Brude Jan-Malte Stock war letzte Woche auch Unterwegs und segelte  vor Helgoland um den Deutschen Optimistentitel.  Jan-Malte beendete die Woche bei schwierigen Verhältnissen auf der Nordsee mit einem 109. Platz von 186. Optimisten.

Ergebnis Internationale Deutsche Jüngstenmeisterschaft

04.08.16* Ein Wettfahrttag beim Weißen Band

aus der Volksstimme

Ausgeschrieben war diese Regatta für H-Jollen und andere Yachten. Für die Jollen selbst ging es auch um Ranglistenpunkte (1.30). Das Besondere bei der einen Wettfahrt für alle Klassen ist auch, dass der Vorjahressieger den abzusegelnden Kurs festlegt.

Zwei Wettfahrten am Sonnabend

Am Sonnabend konnten zwei Wettfahrten ausgetragen werden. Natürlich gingen die Lokalmatadoren Stock/Bartel als Favoriten ins Rennen. Doch im ersten Umlauf musste sich die Crew mit Platz zwei zufrieden geben. Christian Stock (ARV) und Vorschoter Sven Friedrich (BSV) schnappten sich den Sieg. Dritte wurden Hans-Jörg Wohl und Lars Kublun (DJC). Danach folgten Schütte/Vormbaum und Wendt/Zipper, die ebenfalls für den gastgebenden Arendseer Regattaverein starteten.

In der zweiten Wettfahrt drehten dann aber Florian Stock und Tobias Bartel den Spieß um und holten sich den Sieg. Stock/Friedrich wurden diesmal Zweite und mussten sich somit in der Gesamtwertung - trotz gleicher Punktzahl - knapp geschlagen geben. Mit zwei dritten Plätzen holten Wohl/Kublun auch verdient Regatta-Bronze.

Am Sonntag herrschte dann neben starkem Regen auch totale Flaute auf dem See.

 

Ergebnisse 1. Stock/Bartel (ARV/ARV) 2 13 2. Stock/Friedrich (ARV/BSV) 1 23 3. Wohl/Kublun (DJC/DJC) 3 36 4. Schütte/Vormbaum (ARV/ARV) 4 59 5. Wendt/Zipper (ARV/ARV) 6 4 10 6. Seifert/Seifert (ARV/ARV) 5 712 7. Verspagen/John (KCF/MYC) 7 815 8. Stock/Schramm (ARV/ARV) DNF 621 9. von Wolff/Roth (ARV/ARV) 8 DNF23 10. Schramm/Hunger (ARV/ARV) DNF 924 11. Seifert/Gruska (ARV/ARV) 9 DNS24 12. Bergner/Rath (PSV/SLRV) DNS DNS30 12. Nettelbeck/Nettelbeck (ARV/ARV) DNS DNS30 12. Roth/Roth (ARV/ARV) DNS DNS30